haben wir dein Interesse geweckt? Dann besuch doch einmal unverbindlich einen unserer Anlässe

Aktivitäten

Jahresprogramm 2006

Makifrosch, Phyllomedusa sauvagei, Foto: ©Fritz Wüthrich
Makifrosch,
Phyllomedusa sauvagei
Foto: ©Fritz Wüthrich


Damit Sie sehen, wie vielfältig Terra Inspira ist, können Sie die Jahresprogramme vergangener Jahre hier einsehen.
    

Wo nichts anderes vermerkt ist, finden die Veranstaltungen jeweils am zweiten Freitag des Monats um 19.30 Uhr im Restaurant zum Bären in Zollikofen statt. Gäste sind immer herzlich willkommen.

Programmänderungen bleiben vorbehalten und werden rechtzeitig mitgeteilt.


10.2.2006

Unsere Fledermäuse
Fachvortrag; Dr. h.c. Jürgen Gebhard, Basel:
Die Fledermäuse sind nicht nur die einzigen Säugetiere, die aktiv fliegen können, sondern auch in anderen Belangen äusserst spannend und faszinierend. Im Laufe der Evolution entstanden zahlreiche, recht verschiedene Arten. Der Referent berichtet über eigene Forschungsergebnisse und Begegnungen, die nahe, vertraute Einblicke ins Leben der Nachtflieger gewähren. Er bringt ausserdem flugunfähige Pfleglinge mit.

Fledermaus, Foto: ©Fritz Wüthrich
Fledermaus, Foto: ©Fritz Wüthrich


10.3.2006 

Schlangen
Fachvortrag; Andreas Ochsenbein, Riehen:
Allgemeine Bemerkungen zur Nachzucht von Riesenschlangen am Beispiel von Python regius.
 

Königspython, Python regius, Foto: ©Fritz Wüthrich
Königspython, Python regius, Foto: ©Fritz Wüthrich


21.4.2005
3. Freitag!

Auf der Suche nach Schildkröten in Tunesien
Reisebericht; Heidi und Urs Jost, St. Erhard:
Auf zwei Reisen (Sommer 2000 und Frühling 2005) konnten die Schildkröten in Tunesien im Biotop beobachtet werden. Die in letzter Zeit taxonomisch, wie auch bezüglich der Haltung oft diskutierte Tunesische Landschildkröte Testudo graeca nabeulensis konnte im ganzen Küstenbereich von Cap Bon bis nach El Jem nachgewiesen werden. Die Maurische Bachschildkröte Mauremys leprosa haben wir in verschiedenen grösseren Fliessgewässern, vor allem in Küstennähe, festgestellt. In einem Biotop auf der Cap Bon-Halbinsel haben wir zusammen mit Mauremys leprosa auch die Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis occidentalis nachgewiesen. 
Als Begleitherpetofauna wurden zudem folgende Reptilien nachgewiesen: Hufeisennatter Hemorrhois hippocrepis, Girondische Glattnatter Coronella girondica, Algerische Zornnatter Hemorrois algirus, Eidechsennatter Malpolon monspessulanus, Nordafrikanische Perleidechse Timon pater, Algerischer Sandläufer Psamoromus algirus, Schlangenauge Ophisopus elegans, Geflekter Walzenskink Chalcides ocellatus, Mauergecko Tarentola mauritanica, Europäischer Halbfingergecko Hemydactylus turcicus, Europäisches Chamäleon Chamaeleo chamaeleon. Des weiteren folgende Amphibienarten: Berberkröte Bufo mauretanica, Wechselkröte Bufo viridis, Gemalter Scheibenzüngler Discoglossus pictus, Wasserfrosch Rana saharaica.

... und wer weiss, was bei der Reise im Februar 2006 noch alles entdeckt und für uns fotografiert wird. 

Tunesische Landschildkröte, Testudo graeca nabeulensis, Foto: ©Fritz Wüthrich
Mauergecko Tarentola mauritanica, Foto: ©Fritz WüthrichGeflekter Walzenskink Chalcides ocellatus, Foto: ©Fritz WüthrichAlgerischer Sandläufer Psamoromus algirus, Foto: ©Fritz WüthrichEidechsennatter Malpolon monspessulanus,  Foto: ©Fritz Wüthrich
Tunesische Landschildkröte Testudo graeca nabeulensis;
 Mauergecko Tarentola mauritanica; Geflekter Walzenskink Chalcides ocellatus; Algerischer Sandläufer Psamoromus algirus, juvenile Eidechsennatter Malpolon monspessulanus
alle Fotos: ©Fritz Wüthrich


12.5.2006

Galapagos, Fotos: ©Fritz Wüthrich
Grosser Galápagos-Abend
Reisebericht und mehr; Fritz Wüthrich: Lage, Entstehung und Besonderheiten des Archipels. Tierwelt der Galápagos mit Schwerpunkt Herpetofauna. Nationalpark und Charles Darwin Forschungsstation. 

Oben: Galápagos Seelöwe Zalophus californianus wollebacki; Galápagos-Riesenschildkröte (Espãnola) Geochelone nigra hoodensis, Galápagos-Riesenschildkröte (Santa Cruz) Geochelone nigra nigrita;, Santa Fé-Landleguan Conolophus pallidus; Galápagos Lavaechse Microlophus albemarlensis
Unten:
Landleguan (Plaza Sur) Conolophus subcristatus; Nazcatölpel Sula granti; Rote Klippenkrabbe Grapsus grapsus; Grosser Kaktusfink Geospiza conirostris; Meerechse (Espãnola) Amblyrhynchus cristatus venustissimus. Fotos: ©Fritz Wüthrich

Galapagos, Fotos: ©Fritz Wüthrich


17.6.2006
Samstag!

Schwarzwasserbrücke-Exkursion - separate Einladung folgt
Familienanlass; Der Schwarzwassergraben hat weit mehr zu bieten als ein erfrischendes Bad im Sommer. Mal sehen, was Fred Warmuth aus Bern uns alles zeigen kann. 

Wasserfrosch Foto: ©Fritz Wüthrich
Wasserfrosch, Foto: ©Fritz Wüthrich


8.9.2006

Hinter den Kulissen des Naturhistorischen Museums Bern - separate Einladung folgt
Exkursion: Wir haben die Möglichkeit, mit Kurt Grossenbacher einen Blick in die Sammlungsräume zu werfen (Alkoholsammlung, Präparate, Häute usw.), und einiges über die Konservierung und Aufbewahrung sowie zur Geschichte des Naturhistorischen Museums zu hören.

Präparat einer Europäischen Sumpfschildkröte, Emys orbicularis, Foto: ©Fritz Wüthrich
Präparat einer Europäischen Sumpfschildkröte, 
Emys orbicularis, 
Foto: ©Fritz Wüthrich


13.10.2006

Die Amphibien der Schweiz
Fachvortrag; Beatrice Lüscher, Rubigen wird uns in gewohnt professioneller Manier Wissen zu den in der Schweiz vorkommenden Amphibienarten vermitteln.

Grasfrosch, Rana temporaria, Foto: ©Fritz Wüthrich
Grasfrosch, Rana temporaria, Foto: ©Fritz Wüthrich


10.11.2006

Mafia und Sansibar
Reisebericht; Johannes Haller, Bülach:
Ferien im Spannungsfeld zwischen dem Luxus des 21. Jahrhunderts und dem ursprünglichen Afrika - auch für Terrarianer geeignet!

Aldabra Riesenschildkröte, Dipsochelis dussumieri, Foto: ©Fritz Wüthrich
Aldabra Riesenschildkröte, 
Dipsochelis dussumieri, 
Foto: ©Fritz Wüthrich


letzte Änderung: 10. Januar 2006© Terra Inspira, Webmaster

Back  |  Top  |   Home